Schlagwort: OZ

Die Ostsee-Zeitung schafft Ihren Online-Auftritt ab

Eine Online-Zeitung, bei der ALLE Beiträge nur Abonnenten zugänglich sind, hat wohl etwas gründlich mißverstanden.  Nachdem die Leser kurze Zeit das zweifelhafte Vergnügen hatten, den „Neuen Internetauftritt“ goutieren zu dürfen (viel freier Platz, riesige Überschriften, überdimensionierte Bilder, zerhackte Texte), ist nun Schluß mit lustig. Von jedem Artikel werden gerade mal geschätzte 30 Worte angezeigt, danach versperrt ein großes blaues Kreuz das Weiterlesen.

Diese Zeitung schafft es dann nicht einmal, zu kennzeichnen, in welcher Ausgabe die solcherart angepreisten Artikel erscheinen, sodaß man in Wolgast in der „Usedom-Ausgabe“ einen Artikel über den Waldsaumgarten in Steinfurth nicht findet,  sondern erst nach Greifswald fahren muß um diese Ausgabe kaufen zu dürfen.

Das war wohl das letzte Mal, daß ich dieses mißglückte Lokalblatt gekauft habe oder daß ich versucht habe, mich auf ihrem Online-Auftritt zu orientieren. So gehts auf jeden Fall nicht aufwärts, liebe OZ!

Kirchturm und Windrad
bei Giesekenhagen

Zum Ausgleich dürfen Sie auf diesem Bild noch den Kirchturm suchen.

Mal wieder: Spaß mit der OZ

Ostsee-Zeitung

da eine Online-Zeitungsausgabe ja kein Holz verbraucht, jedenfalls nicht als Primär-Quelle, kann ich ja mal wieder über die Ostseezeitung, diese ewige Quelle der Freude (oder des Erschrecken ob der intelligenten Minderleistungen) schreiben.

Da ist irgendwas mit dem CMS (ContentManagementSystem = ja, InhaltsVerwaltungsUndBearbeitungsSystem) falsch gelaufen in den letzten 2 Ausgaben. Das Redaktionssystem ist zu einem Impressum-Verwaltungs-System mutiert.

Eine Zeitung, die für einen Vertriebsbereich (hier Usedom und Peene) nichts als 2x Impressum, einen Olympia-Rostock-Beitrag und einen kleinen Beitrag über einen Künstlerbund zusammenbringt, die hat irgendwie ihr selbstgestecktes Ziel (über die Region aus der Region) verfehlt.

Ein weiterer Beweis für die Austrocknung der Region, in diesem Zusammenhang journalistische Austrocknung

Gibt es irgendeinen Grund, dieses Blatt zu abonnieren?

Grammatik? 6!

Ich staune wieder mal über die Formulierungskünste auf der Webseite der Ostsee-Zeitung vom 8. Juni 2012:

Unter Anleitung Künstlerehepaares Jürgen und Maria Kümmel aus Lassan fertigten Wolgaster Bänke.

Wolgaster Bänke?

Wer fertigte Wolgaster Bänke? Oder fertigten Wolgaster Bänke an?

Heringsdorf – Orakel ohne Ende: Wer noch nicht weiß, wie er zur EM tippen soll, kann die Gewinner der beim Theater aus Zinkwannen fischen.

Gewinner der?

Der Neubau hat 5,12 Millionen Euro gekostet. Wann er offiziell eingeweiht ist, steht noch nicht fest.

ist oder sein wird oder wird?

Lektorat tut mal wieder not, aber das ist wohl zu teuer.