Gribow anno 1694

Heute findet man alte Karten im Internet, von denen ich als Geographie-Studentin nur träumen konnte. Bei der Suche nach Material stieß ich auf das Projekt „SVEA-Pommern“, welches Karten und Texte der ersten schwedischen Landaufnahme von Pommern 1692 bis 1709 dokumentiert. Es ist eine GIS-gestützte Auswahl des ersten deutschen Katasters im Internet.

Wenn man auf der Projektseite den Ortsnamen Gribow eingibt, erhält man Karten und Ortsbeschreibungen zu unserem Ort, z.B. die Beschreibung des Adelshofs Gribow, der im August 1694 geometrisch aufgenommen wurde.

Ich werde in den nächsten Tagen noch mehr über diese Karten und Daten hier berichten, heute ein Kartenausschnitt aus dem Jahre 1694, der verblüffend zeigt, wie wenig sich das Ortsbild geändert hat in den letzten Jahrhunderten. Straßen und Wege sind identisch geblieben und fast vermeine ich mein Haus zu erkennen. Da sich die natürlichen Gegebenheiten nicht geändert haben, haben sich auch nicht die Wohnplätze geändert.

Hier ein Ausschnitt aus der Matrikel-Karte:

Matrikelkarte, entstanden anlaesslich der Landesvermessung von Schwedisch Pommern 1692 - 1709

Die große Karte ist zu finden auf der Projekt-Seite und was es mit dem Ort Balitz auf sich hat, das werde ich demnächst auch noch hier schildern.

Ach ja: die Rechte:

Die Nutzung dieser Aufnahme für Forschung, Lehre und Privatgebrauch ist gestattet. Gewerbliche Nutzung, Reproduktion und Veröffentlichung nur mit schriftlicher Genehmigung des Landesarchivs Greifswald.