B111 – Dauerbaustelle in Züssow –

Unendliche Baustelle

Die B111 von Gützkow nach Wolgast wird neuerdings von Immobilienhändlern als Usedom-Route bezeichnet. Tja, diese Bundesstrasse ist für den Tourismus (der ja neben der Schweineproduktion wohl der wichtigste Wirtschaftszweig hier in der Region ist) schon sehr wichtig. Wollen die Wochenend-Reisenden doch am Freitagmittag schnell auf die Insel kommen. Aber auch wir Menschen, die wir hier leben, brauchen diese Strasse.

Unendliche Baustelle

Es ist mir unverständlich, daß der zweite Bauabschnitt von Züssow nach Möckow-Berg einfach nicht vorankommt. Seit Monaten (und es war wirklich ein milder Winter) tut sich nichts. Mit Tempo 20 wird man zwischen den Absperrhütchen hindurchgeschleust, nachdem man gerade die Fahrbahnverengung hinter dem Bahn-Übergang durchfahren hatte und dann aus dem Kreisverkehr wieder herausfand. 

Eine widersinnige Zufahrtsregelung zum Bahnhof, ein Busbahnhof ohne Busse, ein leerstehendes Bahnhofsgebäude, zwei Bushaltestellen direkt auf der B111, die auch als Straßensperren gut ihren Dienst tun könnten wenn mal  Busse, in jeder Richtung einer, halten sollten, ein Radweg, der in der Pampa landet und nicht in den Ort führt, das alles kann man sich in Ruhe anschauen, wenn man mit 20km/h durch die Baustelle zockelt.

Welch Unmengen von Geld wurde hier verbaut, Züssow wurde weltmeisterlich zugepflastert, aber bringts das? Wird das mal fertig? Und wenn es fertig ist, bleibt dann was für die Menschen hier? Oder nur für die Durchfahrenden?

 PS: wer mir erklären kann, wozu diese Fahrspur mittig durch den Kreisel dient, der kriegt von mir ein Fleißkärtchen oder ein Pfeffi.

My location
Routenplanung starten