Te Üh Te Zett Pe Aa Te Zett

Ja, Tützpatz ist ein einzigartiger Ort mit einem einzigartigem Namen. Durch diesen Namen wurde ich neugierig. Und so haben wir einen kalten Samstag-Nachmittag genutzt, um dort einmal nachzuschauen.
Und die Buchstabierei im Titel sagte uns eine nette Dame im Park auf.

Informationen über das Schloß hatte ich schon im Internet gefunden. So bei WikiPedia, aber auch bei „Orte in MV„.
So wußte ich auch, daß das prachtvolle Gutshaus Anfang des 20. Jahrhunderts wiederaufgebaut wurde, in der DDR-Zeit als Kulturhaus diente und seit der Wende verfällt.

 

[ngg_images gallery_ids=“13″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“1″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ number_of_columns=“4″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“Zur Slideshow“]

Traurig, traurig. Das Anwesen verfällt, weil der Besitzer es verfallen läßt. Und er wird nicht in die Pflicht genommen. Das macht mich wütend.

Welch ein Gegensatz dann das Gutshaus von Gützkow. Hier sieht man, daß es möglich ist, Altes, vom Verfall Bedrohtes, zu erhalten.

My location
Routenplanung starten