Schlagwort: Kräuter

Ostvorpommern -Heimische Heilpflanzen

das ist der Titel eines kleinen Bändchens, das ich in der Buchhandlung Wolgast fand auf dem Weg zum Café Biedenweg.

Creative CommonsSome Rights reserved, Fotograf: nacktscanner

Es paßt so gut zu meiner neuen (wiederaufgelebten) Kräuterlust, daß ich es natürlich mitnahm. In jahreszeitlich geordneten Kapiteln werden die wichtigsten hier in der Gegend heimischen Kräuter vorgestellt, mit Nennung der verschiedenen Namen, ihrer Verwendung, mit historischen Hinweisen und natürlich auch Rezepten für die Küche, die medizinische Anwendung und die Schönheit.

Brigitte Walde-Frankenberger
Ostvorpommern – Heimische Heilpflanzen
© 2009 Frankenberger Publishers and Designers Ltd.
Buchhandlung Wolgast

Thymus serpyllum – Kräuterfreude

wächst in meinem Garten und das ist eine große Freude.
Als Asthmatikerin hilft mir Thymiantee ganz besonders; vor allem der Tee aus dem starken Thymian, den ich in Armenien geschenkt bekam und kaufen konnte, dort URDZ genannt, ist sehr heilsam für mich.

Und dann finde ich dieses Kraut in meinem Garten, in dem großen verunkrauteten Beet!

Es handelt sich hier um den Wilden Thymian, thymus serpyllum, der sehr niedrig wächst. Und der, was das Tollste ist, die größte Heilkraft besitzt.

Ich trockne ihn, um ihn als Tee zu nutzen, habe aber auch ein großes Glas mit Olivenöl und Thymian in die Sonne gestellt, um heilendes Öl für Einreibungen zu bekommen.

Thymian-Öl für die Küche setze ich auch noch an, dann allerdings niedriger konzentriert.