Kategorie: Ostvorpommern

Heute in der Sonntagszeitung..

Der Nordkurier bringt heute unter dem Titel „Was den Nordosten einzigartig macht“ eine Sonderausgabe der Sonntagszeitung. Ein Themenschwerpunkt ist das Älterwerden.

Und da auch Ältere mittlerweile das Internet nutzen, oder es schon lange nutzen, gibt es auch eine Seite darüber. Tja, und da komme ich dann ins Spiel ;=)

Die vielen Seiten..

Aber nicht nur wegen dieses Artikels ist die Sonntagszeitung vom 6. Juli 2014 lesenswert!

Kunst am Wochenende!

Zwei neue Ausstellungen werden am kommenden Wochenende eröffnet:

Am Samstag, den 28. Juni, wird um 11:00 im Kunstpavillon des Kunstvereins Heringsdorf  die Ausstellung „Emerita Pansowová – Plastik und Zeichnungen“ eröffnet.

Weitere Infos dazu auf der Seite des Kunstvereins Heringsdorf!

Und am gleichen Tag, aber am Nachmittag, dann die Eröffnung der Ausstellung „Bernd Kommnick | Assemblagen, Reliefs, Zeichnungen“ auf der Burg Klempenow.

Bernd Kommnick / Klempenow
Bernd Kommnick, Ausstellung auf der Burf Klempenow Copyright: Kultur-Transit-96 e.V.

Die Laudatio wird gehalten von Dr. Regina Erbentraut, und die musikalische Umrahmung: Andreas Markowski, Oboe

Und zur Orientierung eine Karte mit den zwei Veranstaltungsorten:

My location
Routenplanung starten

 

Samstagnachmittag in Vorpommern…

Der gestrige Tag hat wieder einmal gezeigt, wie reich unsere Region ist, reich an Kultur, Schönheit, wunderbaren Menschen, Freude und was noch alles ;=)

Auf dem Weg in das Till-Richter-Museum in Buggenhagen bei Lassan zur Ausstellungseröffnung schweiften wir durch die sanfte vorpommersche Landschaft. Das Auge bekommt soviel zu sehen, reifendes Getreide, strahlendes Kornblumenblau und feuerroter Mohn, eine Wonne.

Danach die eindrücklichen Figuren von Minka Zimmermann in der Lassaner Kirche. Minka Zimmermann wird dort geehrt mit der Ausstellung „100 Jahre Leben – Minka Zimmermann„.

Minka Zimmermann

Nach diesen kulturellen Genüssen kam dann Bio-Bier und Bratwurst auf dem Holundermarkt in Klein-Jasedow genau richtig.

Bei herrlichem Wetter war es ein Vergnügen, den vergnügten Kindern (und Erwachsenen) zuzuschauen und sich zu freuen. Einfach freuen.

Ein Abendessen in Hohendorf in der Neuen Heimat und ein wunderbarer roter Sonnenuntergang, der sich in den Abendwolken spiegelte, beendete den Abend. Aber eigentlich hätte noch die Sommerserenade im Kulturhaus Steinfurth einen Besuch verdient, aber mehr Gutes konnte ich nicht aufnehmen…

Eine kleine Galerie, klicken und anschauen!

Viel los im Land..

KuKuKa 2014Das Kukuka-Festival ist zu Ende gegangen, es endete mit einem Gipfeltreffen am Strand von Swinemünde.
Donald Tusk, Lech Walesa, der Papst, Vladimir Putin waren gekommen, von Angela Merkel an der kurzen Leine gehalten.

Gipfeltreffen in Swinemünde
Gipfeltreffen in Swinemünde

Aber es geht weiter. 

Am Sonnabend, dem 7. Juni, im Vorfeld von Kunst Offen!, zeigt der Kunstverein art-cube.e.V. in der Galerie im IPP Greifswald, Wendelsteinstrasse 1, die Ausstellung „Schrödinger’s„.

Von 12 bis 15 Uhr wird die Performance

Cleaner

gezeigt, Ausführende sind Peter Alexander Grodzki und Heinz-Erich Gödecke.
Das wird was und das sollten Sie nicht verpassen!

Am Pfingstmontag, den 9. Juni dann, lädt das Atelier Pamitz zu Pfingst Offen!, einem musikalischen Nachmittag, ab 16:00 Uhr. Infos dazu finden Sie auf der Seite des Ateliers Pamitz

Man darf gespannt sein!

KuKuKa 2014 . Kunst Kultur Kajüte, 23. bis 31. Mai

KuKuKa 2014KuKuKa 2014 ist der Name eines großartigen Festivals, das am kommenden Freitag in Greifswald im wahrsten Sinne des Wortes loslegt…

Für gewöhnlich findet ein Festival an einem Ort statt und bietet dort Veranstaltungen, Konzerte, Aufführungen etc. Das Publikum muß dann, um etwas davon mitzubekommen, zu diesem Ort hinkommen.

Bei KuKuKa ist das anders. Das Festival kommt / segelt / rudert zu den Menschen. 9 Tage lang dauert die große Fahrt, von Greifswald bis Swinemünde. Was am Freitag, den 23. Mai, mit Lesung, Performance und Konzert in Greifswald beginnt, verbindet auf großartige Weise die Orte unserer wunderbaren Region mit der Kunst dieser Region, verbindet grenzübergreifend Polnische und Deutsche Kultur.
Ein Regionalfestival im Oder-Delta. Zum zweiten Mal. Und immer interessanter!

Aber welche Grenze wird da überschritten? Wir Deutsche und Polen leben in dieser Region zusammen, also genießen wir und leben wir die Kultur auch gemeinsam!

Das umfassende Programm finden Sie entweder bei Facebook oder auf der Webseite von HOP, dem transnationalen Netzwerk Odermündung.

Ein paar Tipps? Am Sonntag, 25.05.,  Hafenfest in Wolgast oder das Pomerania-Ensemble in Ückermünde am 28.Mai? SIe sind herzlich eingeladen. Es entstehen keine Kosten, alle Veranstaltungen sind kostenfrei, aber immer ein großer Gewinn!

KuKuKa 2014