Ländliche Stille <=> neuer Asphalt

Tag gegen Lärm 2011
Lärm nervt und macht krank

seit die B111 neu asphaltiert wurde, ist der Verkehrslärm hier sehr angestiegen.

Natürlich haben wir immer schon an den Hauptanreisetagen auf die Insel mehr Lärm abbekommen, aber der neue Straßenbelag hat das ins Störende, Fast-Nicht-Mehr-Erträgliche gesteigert.

Es gibt „Flüster-Asphalt“. Damit kann das Straßengeräusch deutlich vermindert werden.

Ist es dem Straßenbauamt nicht möglich, bei der Planung der Neu-Asphaltierungen generell bei Ortsdurchfahrten oder an Wohnhäusern (z.B. Nepzin-Ausbau) für diese Strecken gleich den  Flüsterasphalt einzuplanen?

Was an Lärmbelastung eingespart wird, zahlt sich später im Gesundheitswesen aus.

Mein Blog zum Lärm: Die Einschaltverweigerung. Da schreibe ich seit Jahren gegen den Lärm an. Erstaunlicherweise gehört Lärm zu den Krankmachern par excellence; diese Tatsache wird aber vehement bestritten. Immer wieder, gegen jede Vernunft.