Setzen, Sechs!

DDR-DudenIch werde immer wieder von Werbern angerufen, die mir ein Abonnement der hiesigen Ostseezeitung verkaufen möchten. Ich möchte aber solch ein Abo nicht.

Mir reicht es, wenn ich die Online-Ausgabe durchschaue und nicht bei jedem Beitrag über den Sinn grübeln muss.

Heute meldet die Ostseezeitung zum Beispiel:

Schüler im Landkreis Vorpommern-Rügen sind einer Umfrage zufolge mehrheitlich nicht ausreichend auf einen Einstieg ins Berufsleben vorbereitet.

Das kann nichts Neues sein. Denn die Online-Redakteure dieses Presse-Erzeugnisses sind auch nicht in der Lage, einen othographisch, semantisch oder syntaktisch korrekten Satz zu bilden. Sie glauben mir nicht?

Hier die heutige Blütenlese:

  • Das rund 65 000 Euro teure Fahrzeug fiel bei Penkun (Kreis Vorpommern-Greifswald) durch einer Straßensperre auf.
  • Mediziner aus Greifswald entwickeln gemeinsam mit Kollegen aus Thüringen und den USA an neuen Wirkstoffen für Medikamente.
  • Die in Greifswald bei Bauarbeiten aufgetauchten Überreste der Steinhäuser stammen aus dem 14. Jahrhundert. <= Können Gebäudereste tauchen?
  • Dievon Greifswalder Studenten und Wissenschaftler konzeptionierte Schau „plusminus10“ im Bibelzentrum Barth verblüfft und polarisiert.
  • Von Freitag an haben Einwohner und Gäste in Greifswald Gelegenheit durch die Buden zu schlendern, mit Karussells zu fahren und die musikalischen Darbietungen zu genießen. <= Durch die Buden? Oder nicht doch zwischen den Buden?
  • Das Oberverwaltungsgerichts Greifswald hatte beanstant, dass die Verträglichkeit der Anlage in Gallin-Kuppentin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) mit dem angrenzenden Flora-Fauna-Habitat-Gebiet nicht erfolgt ist. <= Beanstandet? Verträglichkeit nicht erfolgt?
  • Mit dem Ausweis sollen finanziell Schwächere leichter, am gesellschaftlichen, kulturellen und sportlichen Leben teilnehmen können. <= klar, leichter Komma am gesellschaftlichen Leben
  • Die 34 Mitarbeiter aus dem Torhaus zum Jagdschloss Granitz in Blieschow ausziehen und die beiden oberen Etagen im ehemaligen Kronprinzenpalais am Circus 1 in Putbus beziehen.
  • Der Stralsunder Tierpark plant ein Modellprojekt zur Aufnahme kranker, verletzter oder hilfloser Wildtieren.
  • Werbebanner am Werftdreieck entbrannt
  • 7000 Bad Doberaner erhalten die Scheibe geschenkt. 3000 weitere stehen zum Verkauf.  <= 3000 weitere Doberaner stehen zum Verkauf, nur wer will sie?
  • Seit zwei Wochen sind die Kleinen der der Parkentiner Kita gemeinsam mit Käpt’n Holmsen und seinem Schiff „Betty“ auf großer Fahrt rund um die Welt
  • Die Kröpeliner Stadtvertretung schließt sich der teilweise Bürgerinitiative an und beschließt, nicht zu bauen.
  • Die 21-Jährige Michelle Krämer aus Neubukow ist eine von zwei Kfz-Azubildenen im Landkreis Nordwestmecklenburg.
  • Die neue Eigenheimsiedulung am Osteingang von Kühlungsborn soll eine Visitenkarte für das Ostseebad werden. 37 Grundstücke werden entstehen.
  • 92 Teilnehmern, so viel, wie noch nie, präsentierten sich am vergangenen Samstag in Bad Doberan beim „9. Podium Tasteninstrumente“auf der Bühne der Kreismusikschule „Friedrich von Flotow“.
  • Vertreter des Landeskirchenamtes wollten das Aufstellen der Skulptur untersagen. Die Hanstorfer jedoch setzen sich für Plastik ein, die einen Priester mit zwei Kindern zeigt.
  • In Groß Stieten bei Wismar haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag von einem Werkgelände ein Diebgesgut im Wert von 50 000 Euro.
  • Ein 71-Jähriger übersah n Wismar eine 47-Jährige und erfasste sie frontal.
  • Per Autokran wurde ein 22 Jahre alte serbische Fichte auf den Markt von Grevesmühlen aufgestellt.
  • Eine 22 Jahre alte serbische Fichte wurden von Gartenbesitzern aus Grevesmühlen gespendet

Nein, dafür möchte ich wirklich kein Geld ausgeben.