DW: Bauernland im Ausverkauf

 

Am 12. November 2010 berichtet die Deutsche Welle:

Privatinvestoren und Aktionäre haben ein neues Investitionsobjekt entdeckt: Sie spekulieren mit Äckern und Weiden in Ostdeutschland. Folge: Die Preise für landwirtschaftliche Flächen sind um bis zu 100 Prozent gestiegen. Viele Bauern sehen ihre Existenz bedroht, da ihre Pachtverträge auslaufen.

[tube]SNQUMfDZHvU[/tube]