DW: Agrar-Rausch

 

GLOBAL 3000 | Agrarrausch steigende Lebensmittelpreise locken Investoren titelt die Deutsche Welle am 30. September 2008:

Die Landwirtschaft gilt traditionell als recht konservativ. Eine Branche, die langfristig orientiert und subventionsgestützt vor sich hindümpelt. Investorenträume sehen anders aus. Dieser Dornröschenschlaf scheint vorbei zu sein. Welternährungskrise und Ölpreisschock haben die Landwirtschaft fast über Nacht in den Fokus des Wirtschaftsgeschehens gerückt. Besonders die Landwirte in Ostdeutschland bekommen das zu spüren. Gut sechs Millionen Hektar Ackerland gibt es hier. Nach dem Zusammenbruch der DDR haben sich hier zahlreiche Landwirte aus Ost und West eine eigene Existenz aufgebaut. Doch gerade die Bauern sind es, die jetzt zu den Hauptleidtragenden des Booms werden könnten.

[tube]Ee550iVo2Xk?fs[/tube]